Aus dem Nähkästchen geplaudert:

Adrian Rößger
im Interview zu sina

Kundenstimme Adrian Rößger
Adrian Rößger:
Hörakustikmeister und Inhaber von Hörakustik Adrian Rößger

„Ich fühle mich durch sina wohler, weil unsere Kundenbindung durch dieses System professioneller geworden ist. Gerade bei den Nachversorgungs-Mailings haben wir jeden Monat viele Rückläufe durch sina.“


Sinfona: Wie läuft es denn so mit sina?

Adrian Rößger: Sehr gut! Ich war sehr überrascht, wie einfach alles funktioniert. Es wurde alles so super vorbereitet, dass wir wirklich ganz wenig Arbeit damit haben. Ich finde es super, dass ich zu Beginn des Monats immer eine Erinnerungsmail von sina bekomme. Dadurch gerät die Freigabe der Mailings auch nicht in Vergessenheit. Die Rückläufe sind auch schon zu spüren. sina ist ein tolles Tool, dass uns sehr begeistert.

Sinfona: Wissen Sie noch, wie sie damals auf sina gekommen sind?

Adrian Rößger: Ich hatte mich schon länger mit den Unterlagen von Sinfona beschäftigt. Bei den Unterlagen war sina auch dabei. Für mich persönlich war es immer schwierig, die Kunden selber anzuschreiben. Denn mir fehlte dafür einfach die Zeit. Thomas Häusler kam dann noch mal vorbei und hat mit mir unter anderem über sina gesprochen. Dann habe ich mich relativ schnell dazu entschieden, sina zu machen.

Sinfona: Was haben Sie gedacht, als Sie zum ersten Mal von Sina gehört haben und warum haben Sie sich dazu entschlossen, Sina zu machen?

Adrian Rößger: Also mit dem Namen konnte ich nicht viel anfangen. Aber die Unterlagen waren dann so aufschlussreich, dass man sofort verstanden hat, worum es eigentlich geht. Dass man dieses digitale Angebot passend für die Hörgeräte-Branche nutzt, gehört in der heutigen Zeit auch einfach dazu.

Sinfona: Warum ist Kundenbindung Ihrer Meinung nach wichtig?

Adrian Rößger: Das Hörgerät ist ein kompliziertes Produkt, das viel Nachbetreuung mit sich bringt. Deshalb ist es gut, wenn man seine Kunden regelmäßig wiedersieht. Dadurch entsteht eine gute Kundenbindung. Und wenn es dann mit so einer netten Geschichte wie mit sina abgerundet wird, kann das nur gut sein. Es passt einfach zu uns und zu unserem Image. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass man nicht nur Neukundenakquise macht, sondern sich auch um seine Bestandskunden kümmert. Damit sie bei einem bleiben. Durch sina bekommen die Kunden immer wieder neue Briefe, die sie über ihre Versorgung auf dem Laufenden halten. Das gefällt mir sehr gut!

Sinfona: Wie ist die monatliche Abwicklung? Ist es aufwendig? Wie viel Zeit investieren Sie monatlich in Sina?

Adrian Rößger: Ich brauche maximal 10 Minuten, um die Mailings freizugeben.

Sinfona: Fügen sich die Themen des Mailingkonzeptes gut in das Tagesgeschäft ein?

Adrian Rößger: Ja, auf jeden Fall! Wir haben jetzt natürlich mehr zu tun – was ja auch gut ist. Das lässt sich gut steuern. Es ist nicht so, dass die Kunden einfach dazwischen platzen. Sondern sie melden sich oft telefonisch auf die Briefe und machen einen Termin im Fachgeschäft aus.

Sinfona: Welchen Effekt/Mehrwert bietet Ihnen Sina?

Adrian Rößger: Ich fühle mich durch sina wohler, weil unsere Kundenbindung durch dieses System professioneller geworden ist. Gerade bei den Nachversorgungs-Mailings haben wir jeden Monat viele Rückläufe durch sina. Früher war es so, dass der Kunde mal reinkam und man über die Nachversorgung gesprochen hat, aber durch das Mailing mit Karte und Gutschein passiert einfach mehr.

Sinfona: Warum braucht man Sina? Was haben Sie vor Sina zur Kundenbindung gemacht?

Adrian Rößger: Wir haben uns so um die Kundenbindung gekümmert, wie es die Zeit zugelassen hat. Wir haben Weihnachts- und Geburtstagsbriefe geschrieben. Man braucht sina einfach, weil es eine totale Arbeitserleichterung ist.

Sinfona: Wie reagieren die Endkunden auf die Anschreiben? Welche Vorteile bietet Sina Ihnen?

Adrian Rößger: Viele Kunden sind sehr dankbar – vor allem die Kunden, die die Nachversorgungsanschreiben bekommen. Sie freuen sich über den beiliegenden Gutschein und darüber, dass sie gut informiert wurden. Sie sind neugierig, welche neuen Möglichkeiten es gibt. Auch die Bewertungskarten kommen oft zurück. Ich denke, durch diese Anschreiben fühlt sich der Kunde einfach noch mal besser aufgehoben und unterstützt. Die Rückmeldungen sich hauptsächlich positiv. Wir hatten bisher noch keinen Kunden, der sich geärgert hat, weil er ein Anschreiben von uns bekommen hat.

Sinfona: Wie hoch ist die Nachversorgungsquote bei den Partnern gefühlt? Inwieweit hat sich diese durch sina gesteigert?

Adrian Rößger: Wir machen sina jetzt seit 4 Monaten. Da kommt bestimmt 50 bis 60 Prozent zurück. Über die Hälfte ist es auf jeden Fall. Von 10 Anschreiben, die an die Kunden verschickt werden, melden sich mindestens 5 bis 6 Kunden wieder bei uns. Einen Monat später werden die anderen Kunden dann noch einmal per Anschreiben an die Nachversorgung erinnert. Auch darauf melden sich oft Kunden zurück, die sich nachversorgen lassen möchten. Also Prozentual liegt die Nachversorgung wahrscheinlich noch etwas höher.

Sinfona: Was ist Ihr Schätzwert? Wie hoch ist der Rücklauf allgemein?

Adrian Rößger: 20 Prozent kommt bestimmt durch die sina-Mailings zurück. Ich schätze sogar mehr.

Sinfona: Warum würden Sie sina weiterempfehlen?

Adrian Rößger: sina ist effektiv und wir haben einen super Rücklauf! Die monatliche Freigabe der Mailings ist sehr einfach gestaltet. Wer ein modernes Akustik-Unternehmen mit einem schönen Design hat, der sollte auch sina nutzen. Denn das gehört einfach dazu. Man kontaktiert seine Kunden regelmäßig mit einer netten Ansprache. Darum kann ich das System nur weiterempfehlen!


Weitere Erfahrungsberichte:
sina-Interview mit Tim Groß von Hörstudio Groß
sina-Interview mit Simon Huth von Huth hören
sina-Interview mit Thomas Steineke von Auge und Ohr
sina-Interview mit Thomas Sand von HÖRakustik am Rossmarkt


Also, worauf wartest du?

Ich freue mich darauf, dich persönlich kennenzulernen!
Jetzt Termin zur Erstberatung vereinbaren:

05258 97447-90

Sina

Jetzt deinen Beratungstermin vereinbaren.

Sprechblase

Jetzt Ihren Beratungstermin vereinbaren.

Was ist die Summe aus 3 und 8?

* Pflichtfeld