Aus dem Nähkästchen geplaudert:

Ralf Käseberg und Andreas Kühn
im Interview zu sina

Kundenstimme Ralf Käseberg und Andreas Kühn
Ralf Käseberg und Andreas Kühn
Hörakustikmeister und Inhaber von Hörakustik Käseberg und Kühn

„Wenn das Telefon in einer Stunde 20 Mal klingelt, wissen wir, dass die Briefe rausgegangen sind. Wir müssen bald schon umdenken und den Montag nur für Anrufe freihalten.“


Sinfona: Wie läuft es denn so mit sina?

Ralf Käseberg: Es läuft sehr gut mit sina.

Sinfona: Wissen Sie noch, wie sie damals auf sina gekommen sind?

Andreas Kühn: Einer Ihrer Geschäftsführer, Herr Becker, hat uns sina vor 3 Jahren vorgestellt.

Sinfona: Was haben Sie gedacht, als Sie zum ersten Mal von Sina gehört haben und warum haben Sie sich dazu entschlossen, Sina zu machen?

Ralf Käseberg:: Zuerst hatten wir uns ein wenig über die Kosten erschrocken, weil wir damals noch relativ neu auf dem Markt waren. Jetzt ist es aber so, dass wir auch Nachversorgungen anschreiben können. Deshalb haben wir ein System gesucht, mit dem wir unsere Stammkunden wieder akquirieren können. Der Zeitpunkt war passend. Deshalb haben wir uns dann letztendlich für sina entschieden.

Andreas Kühn: Sehr schön finden wir auch, dass die Kunden automatisch selektiert und mit wenigen Klicks angeschrieben werden. Das war auch einer der Gründe, weshalb wir uns für sina entschieden haben.

Sinfona: Warum ist Kundenbindung Ihrer Meinung nach wichtig?

Andreas Kühn: Kundenbindung ist wichtig, damit wir unsere Bestandkunden immer wieder nachversorgen können.

Sinfona: Wie ist die monatliche Abwicklung? Ist es aufwendig? Wie viel Zeit investieren Sie monatlich in Sina?

Andreas Kühn: Wenig. Wir investieren 5 Minuten – mehr nicht (lacht). Es geht wirklich unheimlich schnell. Wenn es einmal eingerichtet ist, ist es wirklich top!

Sinfona: Fügen sich die Themen des Mailingkonzeptes gut in das Tagesgeschäft ein?

Andreas Kühn: Wir konnten den Zeitstahl nach unseren Wünschen anpassen. Deshalb fügen sich die Themen sehr gut ein.

Sinfona: Welchen Effekt/Mehrwert bietet Ihnen Sina?

Ralf Käseberg: Wenn das Telefon in einer Stunde 20 Mal klingelt, wissen wir, dass die Briefe rausgegangen sind. Wir müssen bald schon umdenken und den Montag nur für Anrufe freihalten. Man sieht also, dass sina funktioniert.

Andreas Kühn: Seitdem wir sina nutzen kommen mehr Kunden in unser Geschäft. Das ist schon deutlich spürbar. 50 Prozent der Kunden reagieren gefühlt sofort auf den Brief.

Sinfona: Warum braucht man Sina? Was haben Sie vor Sina zur Kundenbindung gemacht?

Ralf Käseberg: Man braucht sina auf jeden Fall, wenn man länger als fünf oder sechs Jahre am Markt ist. Denn dann wird es Interessant, weil die Kunden zur Nachversorgung angeschrieben werden. Es ist sehr praktisch. sina nimmt uns viel Arbeit ab. Wir mussten sogar noch einen zusätzlichen Mitarbeiter einstellen, weil wir durch die Mailings so viel Rücklauf haben. Es läuft also sehr rund. Zuvor haben wir nichts zur Kundenbindung gemacht. Wir haben Neukunden über Zeitungsanzeigen akquiriert. Wir haben erstmal unseren Laden aufgebaut und auch Aktionen mit Herstellern gemacht. Zuvor haben wir uns viel um Neukunden und weniger um Bestandskunden gekümmert.

Sinfona: Wie reagieren die Endkunden auf die Anschreiben? Welche Vorteile bietet Sina Ihnen?

Ralf Käseberg: Die reagieren sehr positiv auf die Anschreiben.

Sinfona: Was ist Ihr Schätzwert? Wie hoch ist der Rücklauf allgemein?

Ralf Käseberg: Von 15 Kundenbewertungskarten, die wir verschicken, kommen bestimmt 5 zurück.

Andreas Kühn: Es ist aber schwer zu sagen, weil wir nicht festgehalten haben, wie viele Briefe jeden Monat rausgehen. Aber wir haben schon viel Rücklauf.

Sinfona: Wie hoch ist die Nachversorgungsquote bei den Partnern gefühlt? Inwieweit hat sich diese durch sina gesteigert?

Ralf Käseberg: Die 100-Euro-Gutscheine, die dem Anschreiben beiliegen, flattern schon rein. Daran sieht man auf jeden Fall, dass ein Rücklauf da ist. Wie viele es aber genau sind, können wir nicht sagen.

Sinfona: Warum würden Sie sina weiterempfehlen?

Ralf Käseberg: Wir würden sina weiterempfehlen, weil das System leicht zu handhaben ist. Die Kunden werden in regelmäßigen Zeitabständen angeschrieben. sina ist eine sehr große Arbeitserleichterung. Man muss in AkuWin keine Selektionen mehr machen. sina selektiert die Kunden jeden Monat automatisch. Wir müssen uns nur einmal im Monat im Portal einloggen und die Mailings freigeben.

Andreas Kühn: Wenn sina einmal eingerichtet ist, ist es ein sehr einfacher und zeitsparender Ablauf. Man kann sich darauf verlassen, dass die Briefe rausgehen und bei den Kunden ankommen. Das ist schon gut!


Weitere Erfahrungsberichte:
sina-Interview mit Stefan Noack von Hörwelt Noack
sina-Interview mit Thorsten Rahm von Auveo Hörgeräte
sina-Interview mit Tatjana Marini und Mona Bertleff von Hörakustik Collofong & Speckert
sina-Interview mit Thomas Sand von HÖRakustik am Rossmarkt


Also, worauf wartest du?

Ich freue mich darauf, dich persönlich kennenzulernen!
Jetzt Termin zur Erstberatung vereinbaren:

05258 97447-90

Sina

Jetzt deinen Beratungstermin vereinbaren.

Sprechblase

Jetzt Ihren Beratungstermin vereinbaren.

Was ist die Summe aus 5 und 2?

* Pflichtfeld